Qualitätssicherung durch Ihre Bewertung –
etwas besser geht immer!

Dieses Motto der 60+Initiative ist Grundlage unserer Bewertungsbögen. Sie kennen Bewertungen von Urlaubsreisen, Einkäufen, der Kurklinik usw. Auch uns liegt daran zu erfahren, ob Sie mit der Qualität der seniorenfreundlichen Handwerks- und Serviceleistungen zufrieden waren oder was wir besser machen können. Für Service-Leistungen wie etwa beim Friseur oder dem Kfz-Meisterbetrieb Ihres Vertrauens genügt in der Regel eine einmalige Bewertung. Zur Wahrung eines neutralen Bewertungsweges geht Ihr ausgefüllter Bogen direkt an die Geschäftsstelle des Kreisseniorenrats.

Bewertungsthemen

Das Ankreuzen geht leicht von der Hand. Die Fragen handeln von Ihrer Zufriedenheit mit der Beratung, eventuellen Angeboten, den Kostenangaben, Sauberkeit und dem persönlichen respektvollen Umgang. Auch Zuverlässigkeit, Termineinhaltung, die Qualität der Leistung und anderes werden abgefragt. Dankbar sind wir zudem für Ihre Hinweise und Anregungen. Diese und die vertraulich behandelten Kritikpunkte bespricht der Senior-Experte mit unseren 60+Koordinatoren. Diese nehmen Ihre Tipps gerne auf und klären eventuelle Kritik je nach Anlass umgehend mit dem entsprechenden Unternehmen und Kunden.

Den Bewertungsbogen erhalten Sie nach Abschluss der Arbeiten von Ihrem 60+-Handwerker.

Senior-Experte

Mit Herbert Buhl aus Radolfzell, ehemaliger Chef des dort ansässigen Familienbetriebs Elektro-Buhl, haben wir einen erfahrenen Handwerks-Profi als 60+Sprecher im Kreisseniorenrat. Er prüft die eingehenden Bögen aus dem gesamten Landkreis. Benötigt er zu einem Thema Unterstützung, so holt er sich kompetente Hilfe bei den entsprechenden Innungsobermeistern.

Minimale Kritikquote

Bei den rund 110 Betrieben unserer Initiative gab es bisher eine sehr minimale Kritikquote, dafür aber etliche interessante Anregungen. Wo immer es geht, setzen wir diese gerne in unserer Organisation um. In diesem Zusammenhang schätzen wir zudem die professionelle und offene Zusammenarbeit mit Herbert Buhl und den weiteren 60+Seniorenvertretern im Landkreis.

60+ Sprecher im Kreisseniorenrat

Ihre Meinung ist gefragt!

„Ich finde es immer wieder interessant, welche interessanten Tipps wir von den Handwerks-Kunden erhalten. Sie bringen wohlüberlegte und sehr fundierte Anregungen aus ihrer Sichtweise ein, die den Betrieben in der weiteren Optimierung ihrer Leistungen helfen. Zugleich wird damit auch der Wissenstand unserer 60+Seniorenvertreter bereichert.“

Herbert Buhl
seit 2017 60+Sprecher im Kreisseniorenrat
und Prüfer der Bewertungsbögen